Bitte teilen Sie uns hier Ihre Ideen mit

Zahlung der Krankenkasse wegen AAG buchbar machen.

Wenn man schon bei der Lohn/Gehaltsbuchung im Krankheitsfall eines Mitarbeiter eine Forderung an die Krankenkasse aufgrund des Aufwendungenausgleichsgesetz buchen kann, sollte bei Zahlung der Krankenkasse diese auch buchbar sein und nicht auf "zu prüfen" gebucht werden müssen.

86 votes
Vote
Sign in Sign in with lexoffice
Signed in as (Sign out)
You have left! (?) (thinking…)
Tobias Schmieder shared this idea  ·   ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →

5 comments

Sign in Sign in with lexoffice
Signed in as (Sign out)
Submitting...
  • Markus commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Bitte unbedingt umsetzen! Hierbei auch umsetzen, dass Kosten für die Sozialversicherungsbeiträge in der Gewinn/Verlustrechnung sowie im Dashboard berücksichtigt werden. Ansonsten ist dies ein betiebswirtschaftlicher Blindflug!

  • Anonymous commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Das ist absolut notwendig! Der vorgesehene Weg, auf "zu prüfen" zu buchen und dann den Steuerberater die Umbuchung vornehmen zu lassen, löst ja das Problem nicht. Beim Steuerberater ist dann zwar alles OK (mal abgesehen von dem Aufwand des Steuerberaters), aber die Konten "2749 Forderungen gegenüber Krankenkassen aus Aufwendungsausgleichsgesetz" und "zu prüfen" ja innerhalb von LexOffice weiterhin einen offenen Saldo haben, der nicht ausgeglichen wird.
    Also wenn ich die Buchungsmöglichkeit vorsehe, muss doch auch die Möglichkeit bestehen, bei Zahlung die Forderung wieder auszubuchen, sonst macht sich die Buchhaltung eben nicht von allein, damit wird das System schließlich beworben!

  • Anonymous commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Ganz meine Meinung! Bei den Ausgaben-Kategorien gibt es eine Rubrik "zu Zahlen" wieso gibt es nicht entsprechend bei den Einnahmen-Kategorien die Rubrik " Forderungen" oder "zu bekommen", von mir aus, wo man dann die Forderungen wieder ausbuchen kann, wenn die Erstattung von der Kranken kasse kommt. Oder: Es gibt doch auch eine Kategorie Umsatzsteuerforderung. Warum also nicht die Kategorie für das konto 1369 Forderungen Krankenkassen erstattung noch einführen?

Feedback and Knowledge Base