Skip to content

antjegallo

My feedback

1 result found

  1. 739 votes
    Vote

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    How important is this to you?

    We're glad you're here

    Please sign in to leave feedback

    Signed in as (Sign out)
    antjegallo supported this idea  · 
    An error occurred while saving the comment
    antjegallo commented  · 

    Ich nutze Lexoffice seit ca. einem Jahr und habe nun auch meine ersten digitalen Produkte verkauft. Nun musste ich feststellen, dass ich das nicht sauber buchen kann, da es keine MOSS-Funktionalität gibt. Mein Workaround ist nun folgender, dass ich die Steuern, die unter MOSS fallen, direkt beim BZST melde. In Lexoffice erstelle ich eine separate Rechnung, die nur den Nettopreis aufweist mit einem fetten Hinweis, dass es sich um ein digitales Produkt handelt. Dies Rechnung sieht mein Kunde nicht, das dient nur der Meldung. Mein Kunde erhält seine Rechnung aus dem Online Shopsystem. Nicht sehr befriedigend, vor allem dafür, dass Lexoffice grad die Gebühren angehoben hat. Ich schaue mich zum Ende des Jahres nach einer anderen Software um, denn auf diesen holprigen und manuellen Weg habe ich auf Dauer keine Lust.

Feedback and Knowledge Base