Was ist ein Saldovortrag?

Einige Konten - buchhalterisch Bestandskonten genannt - weisen im Gegensatz zu den Einnahme- und Ausgabenkonten einen Saldo zum Jahresende dem 31.12. aus. Dieser Saldo muss in das neue Geschäftsjahr übernommen werden.

In lexoffice werden die Salden automatisch mit dem Jahreswechsel in das neue Geschäftsjahr übernommen. Diese Saldenvorträge bestehen für folgende Kategorien bzw. Bestandskonten:
  • Anlagen
  • Kasse
  • Erhaltene Anzahlungen
  • Debitoren
  • Kreditoren
Selbstverständlich können Sie die Saldenvorträge jederzeit aktualisieren. Die Funktion finden Sie in der Buchungsübersicht.



Für die Online-Bank(en) muss der Saldovortrag manuell erfasst werden.

So erfassen Sie einen Saldovortrag.


Stichworte: Anfangsbestand, EB-Wert, Eröffnungsbilanzwert, Schlussbestand

Feedback- und Wissensdatenbank