Fehlende Banktransaktionen in Konten der Commerzbank

Aufgrund eines technischen Fehlers beim Abruf von Bankvorgängen (Banktransaktionen) von Commerzbank-Konten aus, kommt es zu einer Situation bei der einzelne Bankvorgänge (z.B. Lastschriftabbuchungen) nicht in das lexoffice Onlinebanking übernommen werden können. 

Eingangsfrage: Ich habe eine Commerzbank-Konto in lexoffice angebunden. Wie kann ich erkennen, ob ich von diesem Problem betroffen bin?
Bitte prüfen Sie in lexoffice, ob die Anzahl der Bankvorgänge in Ihrem Kontoauszug im Zeitraum ab dem 01.03.2018 identisch ist mit der Anzahl der Bankvorgänge, die im Onlinebanking Interface bei der Commerzbank angezeigt werden.

-------

Feststellung: Bei mir weicht die Anzahl der in lexoffice übernommenen Bankvorgänge von der Anzahl der Bankvorgänge in meinem Kontoauszug ab. Was muss ich tun, um dieses Problem zu beheben?

-------

Fall 1: Ich habe mein Commerzbank-Konto gerade erst in lexoffice eingerichtet und bislang keine Zuordnung von Banktransaktionen vorgenommen.
Bitte löschen Sie Ihr Commerzbank-Konto in lexoffice und verbinden Sie es anschließend erneut. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Menü Finanzen > Bankübersicht


Schritt 2: Löschen bestätigen

Schritt 3: Commerzbank-Konto neu mit lexoffice verbinden



-------

Fall 2: Ich habe zuvor bereits Banktransaktionen aus meinem Commerzbank-Konto zugeordnet. Mir fehlen nun genau die nicht übernommenen Banktransaktionen, um meine lexoffice Rechnungen/ Belege zuzuordnen

Fall 2a: Ich arbeite mit einem Steuerberater/ Buchhaltungsbüro zusammen. Dieser erledigt die unterjährige Buchführung für mich inkl. Umsatzsteuer-Voranmeldung

Schritt 1: Wechseln Sie in die Belegliste, markieren den entsprechenden Beleg und wählen Zahlung erfassen.
  

Schritt 2: Tragen Sie einen eventuell abweichenden Betrag ein und das korrekte Zahldatum.


Die Buchung erfolgt auf ein Privatkonto und sollte durch den Steuerberater umgebucht werden.

Die Umbuchungen bei Ihrem Steuerberater:
Unternehmenstyp: EÜR
Einnahmen (z.b. Ausgangsbeleg wurde bezahlt)

Soll

an

Haben

1800 SKR04/1200 SKR03 Bank


2100 SKR04/1800 Privatentnahmen

Ausgaben (Eingangsbeleg wurde bezahlt)

Soll

an

Haben

2180 SKR04/1890 SKR03 Privateinlagen


1800 SKR04/1200 SKR03 Bank

Unternehmenstyp: Bilanz
Einnahmen (z.b. Ausgangsbeleg wurde bezahlt)

Soll

an

Haben

1800 SKR04/1200 SKR03 Bank


2500 SKR04/1900 SKR03 Gesellschafter-Entnahmen

Ausgaben (Eingangsbeleg wurde bezahlt)

Soll

an

Haben

2580 SKR04/1990 SKR03 Gesellschafter-Einlagen


1800 SKR04/1200 SKR03 Bank


Fall 2b: Ich arbeite mit einem Steuerberater zusammen. Dieser erledigt den Jahresabschluss für mich. Die monatlichen/ quartalsweisen Umsatzsteuervoranmeldungen erledige ich selbst.

Nutzen Sie auch hier die Vorgehensweise wie unter 2a den Beleg manuell als bezahlt zu markieren und veranlassen Sie die Umbuchung beim Steuerberater.
Da es für den Versand der UStVA nicht relevant ist, wie die Zahlung durchgeführt wurde, können Sie diese weiterhin aus der Anwendung lexoffice versenden.

Fall 2c: Ich erstelle meine unterjährige Buchhaltung und meinen Jahresabschluss selbst.

Nutzen Sie auch hier die Vorgehensweise wie unter 2a den Beleg manuell als bezahlt zu markieren.

-------

Wir überarbeiten derzeit das komplette Onlinebanking. Es wird zukünftig (also vor Jahresabschluss 2018) möglich sein, Bankkonten auf verschiedenen Wegen zu befüllen. So wird es zusätzlich zum Onlinebanking die Möglichkeit geben, Transaktionen manuell zum Online-Konto per CSV zu importieren. Sie werden so die Zuordnungen auf dem Privatkonto korrigieren und die korrekten Datensätze (Bankdaten) den Belegen zuordnen können. Gerne zeigen wir Ihnen mit Inkrafttreten des neuen Onlinebanking auf, wie Sie diese Korrekturen vornehmen. Sobald das neue OLB live geht bzw. verfügbar ist, werden wir diese Neuigkeiten publizieren.

Feedback and Knowledge Base