Wie buche ich einen Beleg mit ausländischer Vorsteuer?

Sie haben einen Beleg mit ausländischer Vorsteuer, z.B. Benzin von einer Geschäftsreise, und möchten diesen korrekt erfassen. Von der deutschen Umsatzsteuer können keine ausländischen Vorsteuern abgezogen werden. Sie finden auch in lexoffice keine anderen Steuersätze, als die deutschen Steuersätze 7% und 19% für die Erfassung von Vorsteuern. Erfassen Sie also den Beleg Brutto mit der Steuerart "Keine". Der Beleg wird nun in voller Höhe als Aufwand gebucht und keine Vorsteuer abgezogen.

Wenn Sie sehr viele Belege aus einem bestimmten Land haben, besteht die Möglichkeit die ausländische Vorsteuer über ein spezielles Verfahren bei der dortigen Finanzbehörde zurückzufordern. 

Feedback and Knowledge Base